Ich bin Latif

"Wenn du den Mut und die Kraft hast, diese 3 Wochen durchzugehen, dann wirst du in 3 Wochen hier als jemand anders stehen -  und zwar stolz und sicher." Das waren die ersten Worte des Choreografen zu seinen Schülern.

Ich bin Latif: Eine Filmdokumentation über ein ganz besonderes Jugendprojekt der Caritas Innsbruck und dem Tanzsommer Future Innsbruck im Jahr 2010. Ein Tanzprojekt als Weg zu sich selbst.

60 Jugendliche ohne Tanzerfahrung begannen unter der Leitung des Choreografen Josef Eder ein Tanzprojekt. Sie waren von verschiedener sozialer und kultureller Herkunft. Unsicher und schüchtern war die erste Begegnung, ungelenk und zaghaft die Bewegung.

Die Zeit der gemeinsamen Arbeit war hart, ließ sie scheitern und zweifeln, aber auch reifen und den Weg zu sich selbst finden. In Stille und Präsenz führte Josef Eder seine jungen Künstler in eine neue Welt.

Drei Wochen später standen sie auf der Bühne des internationalen Festivals „Innsbrucker Tanzsommer“ und über 1000 Menschen schauten ihnen begeistert zu.

Die Stille führt den Menschen zu sich. Die Präsenz macht ihn schön.

Nie hat mich ein Projekt mehr beeindruckt als dieses.

You have to take a risk to believe how good you are!