Zurück zur Übersicht



Volles Kino in Bozen
Der Auftakt in Bozen war ein schöner Erfolg. Das Kino war so gut wie voll. Es freut uns ganz besonders, dass auch viele junge Menschen den Film "Tote lügen nicht" - der Mord an "psychisch Kranken" im Dritten Reich - ansehen.

So direkt mit dem Publikum verbunden zu sein, ist für einen Filmemacher nur im Kino möglich. Dieser direkte Kontakt ist ein großes Privileg und ein gute Möglichkeit zu spüren, ob der Film funktioniert. Wird im Fernsehen der Film gezeigt, ist der Kasten dazwischen und man hat keine Ahnung wie das Publikum "wirklich" reagiert.

Es ist jedes Mal verblüffend, wie unglaublich ruhig es im Kinosaal ist. Auch nach dem Film herrscht eine große Betroffenheit und Stille im Saal. Der Film, die Geschichte scheint tief zu berühren und viele Fragen aufzuwerfen. Innerlich. Wäre kein Moderator, der uns Filmemacher fragt, würde die Stille weiter wirken. Manchmal denke ich mir, es wäre besser wir würden gar kein Gespräch anbieten. Unmittelbar nach dem Film kommt kein Gespräch in Gange, die Menschen sind zu sehr mit dem Geschehenen und Gefühlten beschäftigt. Gut so.

Der Film wird vom 29.1. - 4.2.2015 um jeweils 18.15 Uhr im FILMCLUB in Bozen gezeigt.

Volles Kino in Bozen Volles Kino in Bozen

Kommentare


Am 02.02.2015 erstellt von Sebastian
Das war eine gelungene Premiere. Gratulation!
Kommentieren

Zurück zur Übersicht