... über mich

Meine Familie

Ich bin 57 Jahre alt, mit Maria verheiratet und Vater von 5 Kindern: Fabian, Caspar, Sebastian, Adele und Paula.  Nelly: Unser Hund, ein Golden Retriever.

Kindheit

Meistens beginnt ein Text über die eigene Kindheit so: Ich hatte eine wunderschöne Kindheit. Nein, hatte ich nicht. Meine Kindheit war alles andere als schön. Meine Eltern verstanden sich überhaupt nicht. Mein Vater war ein Tyrann. Zuerst starb mein geliebter Großvater und Wochen später musste meine Mutter ins Krankenhaus und kam nicht mehr zurück. Sie hatte meinen Vater verlassen und mich bei ihm zurückgelassen. Jahre lang durfte ich sie nicht mehr sehen. Ich lebte wie ein Nomade, wurde von einem Pflegeplatz zum nächsten verschoben. Diese Zeit hat mich Jahrzehnte schwer belastet. 

Tischler und Zimmermann

Mein Vater wollte keinen “Gstudierten”, also musste ich in die Lehre. So wurde ich zuerst Tischler und später Zimmermann. Es fasziniert mich immer wieder, wie aus einer Idee, ein Plan wird und aus rohen Brettern und Balken, Schritt für Schritt, ein Tisch, ein Bett oder ein Schuppen. Ich liebe den Geruch des Holzes. Ich mag die Arbeit mit den Händen und es stimmt mich glücklich, wenn meine Familie an meinem selbstgebauten Tisch sitzt.

 

 

Berg- und Skiführer & Umweltaktivist

Als ich 20 Jahre alt war, wurde das Bergsteigen meine große Leidenschaft: Mein Leben in Fels, Schnee und Eis. Mitte der 1980iger Jahre absolvierte ich die staatliche Berg- u. Skiführerausbildung und führte fünf Jahre lang. Zeitgleich wurde ich  Umweltaktivist in meiner frührern Heimat, dem Lechtal. Die Elektrizitätswerke Reutte wollten den Lech und seine Seitenbäche zur Stromgewinnung verbauen. Wir waren vielleicht 15 Umweltaktivisten. Zwei Jahre war ich ihr Obmann. Heute ist der Lech ein Naturschutzgebiet. Es hat sich gelohnt. Sehr sogar.

ORF Fernsehredakteur

Journalist beim ORF war für mich die aufregenste Zeit meines beruflichen Lebens. 1990 begann ich als Fernsehredakteur im Landesstudio Tirol. 1993 wechselte ich temporär ins innenpolitischen Magazin “Inlandsreport” nach Wien und ab 1995 war ich beim  “Report”. Ich wurde in Tirol zum Redakteursprecher gewählt und in Wien zum Redakteursrat. Ein Gremium zur Wahrung der journalistischen Unabhängigkeit im ORF. 2000 wechselte ich in die ORF Journalistenausbildung und wurde  Trainer für Recherche, Interview, Bildgetaltung und Storytelling. Das mache ich heute noch.

 

 

GF Zukunftszentrum Tirol

Beruflich der Flop meines Lebens. Das Zukunftszentrum war eine Institution der Arbeiterkammer Tirol, des Landes Tirol und der Stadt Innsbruck. Ein Zentrum für die Zukunft der Arbeit. In Zusammenarbeit mit der EU und Universitäten entwickelten wir ein Laufbahnzentrum zur beruflichen Orientierung, für all jene, die sich ständig in der Arbeitswelt verändern müssen. Wir beschäftigten uns mit Genderthemen, Work-Life-Balance, dem modernen Handwerk und Open Source. Ich war Geschäftsführer,  hatte ein ein wunderbares Team, aber ich scheitertete an den politischen Machtspielen.

 

Berufliche Biografie